Die letzten Tage in Kambodia

Gemacht hab ich nicht viel ausser lecker zu essen und nochmal den Markt zu besuchen. (Alle Geschenke fuer die Anne besorgt :)

Zeit fuer ein kurzes Resumee. Typisch Kambodia ist:

1. Busfahrten mit Karaokevideos in voller Lautstaerke (Nach 10h nervt das)

2. Maenner, die sich die Haare, die aus ihren Warzen im Gesicht wachsen, stehen lassen.  (Die laengsten vier Haerchen waren gut 6cm lang oO)

3. Highway Raststaetten, in denen Koerbe voller frittierter Taranteln verkauft werden.

4. Restaurants in der Hauptstadt, an denen Elefanten vorbeilaufen, wie in Indien die Kuehe.

5. Kleine Laeden an der Strassenecke, die selbst Paps Mp3 Collection alt aussehen lassen. (50Cent pro Album war mir aber einfach zu teuer und ausserdem kaufe ich keine Warez oO)

6. Eiskaffee mit “Sweetmilk”

7. Toyotas (Ausser ein paar Lexus habe ich kein Auto gesehen, was nicht von den Japanern gebaut wurde)

8. Angkor Wat (Der Tempel ist DAS Wahrzeichen des Landes. Es gibt Angkor Bier, Angkor Hotels, Zigaretten, Versicherungen… Und auf der Landesflagge ist er natuerlich auch zu sehen)

9. Mototaxis, auf die  man sich einfach hinten drauf setzt und hofft, heil an sein Ziel zu kommen (Es gibt zwar eine Helmpflicht in Kambodscha, aber die gilt nur fuer den Fahrer. Warum auch immer. Sinnlos irgendwie)

10. Volleyballtourniere um Geld. Funktioniert dann so, dass man Eintritt fuer das Spiel bezahlt und dann im Team versucht die Gegner zu besiegen, um diesen dann ihren Einsatz abzunehmen. (Mir wurde schon gesagt, dass ich nicht mitspielen duerfte, weil ich zu gross sei. Scheiss Angsthasen. Ich kann nicht mal Volleyball spielen…)

Posted in SOA 7 years, 10 months ago at 05:32.

7 comments

Previous Post: Vier Tage Reis   Next Post: Auf Gili Meno

7 Replies

  1. Titatobitheisen Dez 16th 2009

    Da erinner ich mich an großartige Stunden in der verseuchten kleinen Sporthalle der Diltheyschule, als wir im Kollektiv versucht haben Spielzüge über das Volleyball-Netz zu kloppen, die mehr als 3 Ballkontakte beinhaltet haben :) , ohne dass der Leuninger irgendwas von “der Ball wurde geführt” gefaselt hat…

  2. Ähhnn Dez 16th 2009

    Geschenke und davon mehrere, ist ja fast wie Weihnachten ;)

  3. Ähhnn Dez 16th 2009

    ich freu mich, aber nur nicht darauf!

  4. Da steuert aber einer unaufhaltsam schnell auf die 1/4-Jahr-Marke zu…
    wie hältst du eigentlich die Kamera immer so schön gerade bei Horizontaufnahmen? ;)
    Danke für die warmen Fotos in so kalten Zeiten…

  5. Man nennt es Skill. Ich bin mit der Kamera inzwischen so gut, dass mein Ausschuss bei 0.15% liegt. (Oder aber Lightroom hilft mit bei der Arbeit =)

  6. Alexander Goebler Dez 20th 2009

    Hallo Alex,
    was für schöne Bilder! Indien war immer mein Traum!
    ich verfolge von anfang an deine Reise und ich finde es wunderbar was du machst. hier bei uns hat der Winter einzug gehalten und es ist a- kalt und sogar Schnee. Ich wünsche dir noch eine wunderschöne Zeit auf deiner Reise und ich denke sehr oft daran was ich versäumt habe. Alles liebe und bleibe Gesund,

    Marlies aus Walluf

  7. Marlies Dez 20th 2009

    Hallo Alex.

    schön das alles zu sehen und das es dir gut geht. Fremde Welten und Kulturen wunderschön. Deine Bilder sehr schön!
    Wünsche Dir noch eine wunderschöne Zeit auf deinen reisen.


Leave a Reply